s
News
  • Wie arbeiten wir? Ein langer Weg beginnt.
  • Claire Genewein
  • ArbeitsprozessArchivSammlungSchneider-Genewein
Wie arbeiten wir? Ein langer Weg beginnt.

 

Erster Schritt: Die Qual der Wahl

Wir arbeiten eng mit der Manuskript-Sammlung Schneider-Genewein zusammen. Diese wird vom Musikwissenschaftler Dr. Nicola Schneider geleitet und von der Ärztin Dr. Agnes Genewein finanziell unterstützt. Die Sammlung hat zum Ziel, eine im Krieg teilweise zerstörte Bibliothek zu rekonstruieren. Sie umfasst vorwiegend Manuskripte von bekannten und bisher unbekannter Kompositionen von teilweise ebenfalls unbekannten Komponisten. Aus dieser Sammlung dürfen wir dankenswerterweise wunderbare Musik veröffentlichen. Zur Zeit befindet sie sich im Tresorraum einer Bank. Hier verbringen wir viel Zeit, um attraktive Werke für unseren Verlag auszuwählen.

Die Sammlung umfasst überwiegend Manuskripte, oft mit prunkvollen, goldgeprägten Einbänden aus erlesenen Materialien wie Leder und Pergament.

Zweiter Schritt: Peter transkribiert die Werke in die heutige Notation.

Viele Musikwerke sind nur in Stimmensätzen überliefert, welche wir dann für unsere Ausgabe in einer Partitur zusammengefassen. Besondere Sorgfalt ist gefordert, wenn wir auf Fehler, unleserliche oder sonstwie fragwürdige Stellen stossen. Sämtliche editorischen Aktionen werden in einem krtischen Bericht dokumentiert .

Dritter Schritt: Paul nimmt die Manuskripte und unsere Ausgaben mit kritischem Blick unter die Lupe.

Nachdem Peter die Noten eingetippt hat und wir gemeinsam den kritischen Bericht verfasst haben, prüft Paul mit seiner langjährigen Erfahrung und seiner Expertise als Generalbassspieler die Bezifferung und den Notentext.

 

  • Claire Genewein
  • ArbeitsprozessArchivSammlungSchneider-Genewein